Samstag, 6. Februar 2016

尤比克

尤比克, im englischen Original und auf Deutsch Ubik und die
Kurzgeschichtensammlung 少数派报告, The Minority Report
Eigentlich sollte der Fokus des Jahres ja einigen dunklen Ecken der deutschen Sammlung und ggf. noch englischen Ausgaben von ausgewählten Verlagen gelten, aber hin- und wieder muss ein bisschen Spass eben sein. Und Spass macht es mir eben Ausgaben zu ergattern, die ein bisschen schwerer zu finden sind - denn auch das gibt es noch zu Zeiten der Internets. Vor allem, wenn man finanziell im Rahmen bleiben will. Und was könnte schwerer zu finden sein als - eine chinesische Ausgabe eines Buchs von Philip K. Dick? Da gibt es sicher einige Ausgaben, aber in diesem Fall war es eben (nur) eine chinesische Ausgabe und auch die war schwer genug zu finden, auch wenn der letztliche Fundort gar nicht so ungewöhnlich war: Amazon. Allerdings Amazon.cn - und dort gelten die bei uns einheimischen Benutzer, die auch für com und co.uk gültig sind, nicht.
Es gibt einige Ausgaben von Dick in Hochchinesisch, die früheste ist wohl Do Androids Dream of Electric Sheep von 1981 - sie ist also vor dem Film erschienen. Die aktuellen Ausgaben werden von verschiedenen Anbietern angeboten, sie verlangen aber entweder astronomische Summen für den Versand - oder die Anbieter, wie verschiedene Seiten in Fernost, sind ohne Kenntnisse der lokalen Sprachen schwer zugänglich. Amazon.cn erschien mir als zuverlässige Adresse, der Bestellvorgang ist vertraut und die Versandkosten um zwölf Euro pro Buch doch akzeptabel; der Preis für das Buch ist letztlich vernachlässigbar. Und eigentlich reicht auch ein Buch pro Sprache, aber wenn man schon einmal dabei ist, sollten es doch zwei sein - vielleicht findet sich ein Interessent für ein solche seltenes Stück - und deshalb ist noch die Kurzgeschichtensammlung The Minority Report dabei.
Gather Yourselves Together von WCS Books (1991),
derzeit noch nicht auf Deutsch erhältlich
Bestellung und Lieferung klappten dann auch wie erwartet einfach.
Dick selbst zeigt ein gewisses Interesse für China in seinem Roman Gather Yourselves Together, geschrieben und überarbeitet irgendwann zwischen 1948 und 1953. Offenbar war dies sein erster Roman, aber sicher ist das nicht, Voices from the Street ist ein anderer Kandidat dafür, man kann das bei philipkdickfans nachlesen.
Veröffentlicht wurde Gather Yourselves Together erst 1994 bei WCS Books, auf Deutsch gibt es ihn, wie Humpty Dumpty in Oakland, noch nicht. Beide gibt es aber als günstig verfügbare Neuausgaben von Gollancz, aber auch die WCS-Ausgabe ist nicht wirklich selten, aber unbedingt sammelbar. Es geht um eine Frau zwischen zwei Männern vor dem Hintergrund des Chinesischen Bürgerkrieges. China und das politische Umfeld ist zwar Hintergrund, wir aber nicht wirklich tief ausgeleuchtet. In jedem Fall ein lesenswertes Buch für den Interessierten, der sonst schon alles gelesen hat. Man sollte aber nicht auf die deutsche Ausgabe warten. Tatsächlich gibt es wohl nur eine Übersetzung in das Italienische, Il Paradiso Maoista, 2007 bei Fanucci erschienen.
In welchen Sprachen es Ausgaben von Dick sonst noch gibt, findet sich hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen