Samstag, 15. April 2017

Spielen

Sammeln. Bücher. Bücher von Philip K. Dick.Vielleicht noch Hefte, Zeitschriften, Magazine. Gedruckt, in Farbe oder schwarz-weiss oder hektographiert. Sammeln ist ein Obsession. Aber, soweit es Bücher betrifft, doch wohl eine anerkannte ... wir sammeln ja keine Ü-Ei Figuren oder Kaugummibildchen. Bücher implizieren immerhin ein intellektuelles Niveau ... Stephen Fry lässt in seinem Roman Der Lügner (Erstauflage bei Haffmans, 1994) seinen Protagonisten dieses über Bücher sagen:
Wenn die Leute sie anhäufen und hohe Preise für dieses oder jenes zahlen wollen, schön und gut. Aber sie sollen sich nicht vormachen, das wäre eine höhere oder intelligentere Beschäftigung als das Sammeln von Schnupftabakdosen oder Kaugummibildchen.
Ubik vom französischen Computerspiele Hersteller Cryo
Entertainment Interactive von 1998
Ob wir Fry das glauben wollen ... oder nicht? Nun, als Sammler von allem von, zu und über Philip K. Dick können wir einen kleinen Bereich nicht ignorieren, der deutlich jenseits des Papiers ist. In meinem Katalog finden sich schon länger auch einige Videospiele, die nicht nur durch einen Film inspiriert sind, sondern sich direkt auf Dicks Werk beziehen.
Ein kürzlich erschienener Artikel hat nun diesen Blogeintrag ins Rollen gebracht. Hier eine Liste der sechs (mir) bekannten Spiele mit dem schwachen und sicher vergeblichen Versuch was die Vollständigkeit der Versionen anbetrifft:
  1. Blade Runner von CRL Group, UK (1985), verfügbar auf dem Commodore 64. Es handelt sich um eine Interpretation of the Score (Music) by Vangelis, nicht etwa des Films; damit wollte man Copyright Probleme umgehen, da CRL keine Rechte erworben hatte. Ein Spiel aus der 8-Bit-Ära, heute nennt so was wohl Graphic Adventure
  2. Total Recall von Acclaim (1990), nach der gleichnamigen Verfilmung der Kurzgeschichte von Dick ist ein eher einfaches Spiel mit Anklängen an Donkey Kong mit sehr vielen Leveln. Es ist verfügbar für
    • Nintendo NES (8 bit) in Box mit Modul und Anleitung im Pappschuber,
    • Amiga (PAL) - mit Anleitung, in Box mit Anleitung und zwei Disketten
    • Atari ST - mit Anleitung. in Box auf zwei Disketten
    • Commodore 64 und 128 auf einer eine Kassette
    • Sinclair Spectrum auf einer Diskette
  3. Blade Runner von Westwood (1997) ist ein point and click adventure verfügbar für
  4. Das Videospiel Blade Runner von
    Westwood (1997)
    • PC in einer CD-Version im Boxed Set, auf 4 CDs im Pappschuber mit einer kleinen Werbebroschüre von Virgin Interactive, zumindest auf Deutsch und Englisch
      • als Big Box, eine (offenbar) seltene DVD-Version: This single DVD version was only available as a promotional item bundled with certain Packard Bell computers. The DVD comes in a clear case. No manual or paperwork of any kind is included.
    1. Ubik von Cryo Entertainment Interactive (1998). Dieses Spiel basiert nicht auf einem Film, sondern direkt auf einem Buch. Es ist verfügbar für
      • Windows 95 (PC) in Box mit 3CDs, CD-Box, Anleitung, in Deutsch auch in Italienisch, Spanisch, Französisch und in diversen Verpackungen ("Big Box")
      • PlayStation 1 (PAL) und später 2 (1999)
    2. Minority Report: Everybody Runs von Activision (2002). Ein third-person action game auf der PlayStation 2, Nintendo GameCube und Gameboy Advance sowie der Microsoft Xbox
    3. Zuletzt ist Californium erschienen (2016), ebenfalls basierend auf dem (Gesamt-)Werk, Details finden sich hier im Blog.
    Verschiedene andere Videospiele sind implizit oder explizit von Philip K. Dick inspiriert - oder sie basieren auf einer Idee, die derartig inspiriert ist, wie etwas das Spiel Paradise Cracked.
    Ansehen kann man sich die Spiele auch auf YouTube, auch Ubik (sogar auf Deutsch, aber in schlechter Qualität).
    Videospiele werden sehr ernsthaft gesammelt. Sie erreichen Preise, die durchaus mit denen von Büchern zu vergleichen sind, dreistellige Beträge sind keine Seltenheit, höhere Preise (auch viel höhere Preise) werden gelegentlich gezahlt. Dafür ist das Angebot an den üblichen Orten (insbesondere auf Ebay) auch vorhanden. Das Sammeln dieser Spiele hat aber sicher seine eigenen Tücken, Vollständigkeit z. B. ist sicher ein grösseres Thema als bei einem Buch und auch bei den verschiedenen Systemen gibt es Details zu beachten. Eine besondere Schwierigkeit macht es auch, wenn man die Spiele auch tatsächlich spielen will.
    Die hier genannten Spiele lassen sich relativ einfach finden und sind auch bezahlbar, einige wenige haben den Weg in meine Sammlung gefunden, jedoch eher als Beifang. Ausbauen werde ich dieses Sammelgebiet nicht.

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen