Essentielle Sekundärliteratur

Hier einige Bücher auf Deutsch, die ich für die wichtigste Sekundärliteratur zu Leben und Werk von Philip K. Dick halte. Beim überwiegende Teil handelt es sich um Übersetzungen englischer Literatur.

Monographien

  • Uwe Anton (Herausgeber): Materialien SFT Sonderreihe Band 1. Bremerhaven: Arbeitsgemeinschaft Spekulative Thematik (1976). Deutsche Originalausgabe
  • Uwe Anton (Herausgeber): Philip K. Dick: Entropie und Hoffnung (Texte und Materialien zur phantastischen Literatur). München: Tilsner (1993). Deutsche Originalausgabe Mehr im Blog
  • Kim Stanley Robinson (2005): Die Romane des Philip K. Dick. Berlin: Shayol. ISBN 3-92612-651-5
  • Lawrence Sutin: Philip K. Dick. Göttliche Überfälle. Frankfurt am Main: Frankfurter Verlagsanstalt (1994). Übersetzt von Michael Nagula. 551 Seiten. ISBN 978-3-62710236-4. Lizenzausgabe des Haffmans Verlag
  • Paul Williams: Die Wahren Geschichten des Philip K. Dick - Ein Einbruchsversuch in das brillianteste Gehirn der Science Ficiton auf Erden - Wir sind hier doch auf der Erde, oder? Solothurn: Nachtschatten Verlag (1994). Übersetzt von Frank Müller. ISBN 3-925817-68-9. 32 Seiten. Originalpreis DEM 5,00/SFR 7,00/ATS 45,00

Allgemeine Sekundärliteratur

Einige allgemeinere Betrachtungen zur Science Fiction beinhalten substantielle Beiträge zu Dick.
  • Brian W. Aldiss und David Wingrove: Der Milliarden-Jahre-Traum. Die Geschichte der Science Fiction, Bergisch Gladbach: Bastei-Verlag Lübbe 
    • 1987. ISBN 978-3-404-28160-2.
    • Neuausgabe: Oktober 1990. ISBN 3-404-24135-5. 940 Seiten. Originalpreis DEM 12,80

Zu einer Liste der Artikel siehe Sekundärliteratur nach Autoren.
Letzte Änderung: 28.12.2017

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen