Samstag, 8. September 2018

Kroatisch

Ferien, Sommer, Sonne, Kroatien! Kroatien ist ein beliebtes Ziel deutscher Urlauber - und es gibt in Kroatien einige Ausgaben von Philip K. Dick in der Landessprache.
Auf Kroatisch: Ubik und Čovjek u visokom dvorcu, der deutsche
Titel ist Das Orakel vom Berge von Philip K. Dick
Bei näherer Betrachtung zeigt sich allerdings, dass es nicht so leicht ist, festzustellen, was von Dick überhaupt auf Kroatisch erschienen ist. Es ist nämlich kein kleines Problem kroatische von serbischen Texten zu unterscheiden - über das Serbische wurde in diesem Blog auch bereits berichtet. Die Probleme bei der Abgrenzung des Kroatischen vom Serbischen entspringen natürlich der Entwicklung dieser Sprachen bzw. - laut Wikipedia linguistisch korrekt - diesen zwei Standardvarietäten des südslawischen Zweigs der slawischen Sprachen, die massgeblich von den politischen Verhältnissen auf dem Balkan beeinflusst ist.
Bis zur Unabhängigkeitserklärung Kroatiens von 1991 war Serbokroatisch die Amtssprache. Zur Unterstützung der eigenen nationalen Identität ist man seitdem bemüht, das Kroatische klar vom als zuvor aufgezwungen wahrgenommene Serbischen bzw. Serbokroatischen abzusetzen. Man kann vermuten, dass auch die baskische und katalanische Ausgabe letztlich aus ähnlichen, eben politischen Motiven heraus entstanden sind.
Ich habe nun für die Systematik in meinem Katalog den Entschluss gefasst, dem Kroatischen - zumindest vorerst - nur die Ausgaben nach 1991 zuzurechnen. Der erste ins Kroatische übersetzte Roman ist somit wohl Oko Na Nebu [Eye in The Sky] im Sammelband Monolith 001. Die Bibliotheken führen dieses Werk online (meist) als Kroatisch. Die neueste Ausgabe, Das Orakel vom Berge, ist auf Kroatisch Čovjek u visokom dvorcu, aus diesem Jahr und unzweifelhaft in kroatischer Sprache: Der serbische Titel von 1977 ist Čovek u visokom dvorcu. Dazwischen liegen vier weitere kroatische Romane - die erstklassigen Romane Blade Runner, Der dunkle Schirm und Ubik und das dagegen wohl deutlich abfallende Deus Irae - und dazu immerhin drei Sammlungen von Kurzgeschichten, sowie zahlreiche in verschiedenen Magazinen und Anthologien einzeln veröffentlichte Geschichten. Auf der Balkanhalbinsel sind Kurzgeschichten offenbar noch beliebt.
Für den Aufbau einer Sammlung in diesem Bereich helfen auf jeden Fall Sprachkenntnisse, die Unterscheidung von serbischen und kroatischen Ausgaben ist eben schwierig. Immerhin wird Kroatisch ausschliesslich mit lateinischen Buchstaben geschrieben. Kroatische Ausgaben, auch antiquarische, sind über das Internet eigentlich leicht zu finden - und auch erhältlich, allerdings wir es dann recht mühsam mit den Bedingungen für Zahlung und Versand. Aber Kroatien ist immer eine Reise wert und die aktuelleren Titel sind dort im Buchhandel noch erhältlich. Und wenn man nicht selber fahren kann, hat man vielleicht eine nette Kollegin, die dort in ihrem Urlaub ein Buch besorgen kann.
Eine Liste aller Sprachen, in die Philip K. Dick übersetzt ist, findet sich wie immer hier im Blog.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen